Der Plakateur: Im Bett mit fremden Körpern

Wenn Penélope Cruz in Til Schweigers Arm liegt, dann war wohl etwas zu viel Photoshop im Spiel.

Vorige Woche habe ich euch einen Film gezeigt, dessen Plakate in unterschiedlichen Ländern ganz anders ausschauen, diese Woche geht es hingegen um zwei Filme die in verschiedenen Ländern sehr gleich aussehen. Dass sich die Plakate von „Keinohrhasen“ und „Zweiohrküken“ fast bis aufs Haar gleichen, habe ich ja schon früher berichtet. Jetzt ist mir aber ein Filmplakat untergekommen, auf dem sich die Darsteller ebenfalls sehr ähnlich aneinander schmiegen. Dabei handelt es sich um das chinesische Plakat des Films „Talk of Angels“. Dass dieser Film ansonsten ein ganz anderes Plakat hat ist ganz rechts zu sehen.

Wirft man aber einen genaueren Blick auf das Plakat, stellt man fest, dass hier nicht nur eine Pose nachgemacht wurde, sondern es wurden die Körper aus dem deutschen Filmplakat ausgeschnitten und mittels Photoshop mit neuen Köpfen versehen.

Sehr auffällig ist auch, dass Penélope Cruz in dem Film gar nicht die Hauptrolle spielt, sondern nur eine Nebenrolle. Ob dieses Plakat wirklich in China in Verwendung war ist mir leider nicht bekannt, es kann nämlich auch sein, dass es sich nur um ein Sujet für eine Videoraubkopie handelt. Wie auch immer, ist es aber doch ein ziemlich plumpe Kopie.

Dieser Beitrag ist Teil meiner wöchentlichen Kolumne auf der Kinowebsite Uncut. Dieser Beitrag ist dort unter diesem Link erreichbar: http://www.uncut.at/news/news.php?item_id=11391

One thought on “Der Plakateur: Im Bett mit fremden Körpern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.