Kategorien
Kolumne

Der Plakateur: Zwei Gesichter

Über Filmplakate, bei denen zwei halbe Gesichter zu einem ganzen werden.

Über Filmplakate, bei denen zwei halbe Gesichter zu einem ganzen werden.

Diese Woche ist das Filmplakat zu „Dinner for Schmucks“ erschienen, dem kommenden Remake des Films „Dinner für Spinner“. Paul Rudd muss dabei um befördert zu werden einen möglichst schrägen Gast zu einem Essen einladen und wird da bei Steve Carell fündig. Auf dem Plakat drängen sich die beiden Seite an Seite, so dass von beiden nur der halbe Kopf sichtbar ist.

Ein Motiv, dass man schon von vielen Filmplakaten kennt. Nur als kleinen Auszug habe ich hier 12 Filme zusammengestellt, bei denen zwei halbe Köpfe sehr ähnlich eingesetzt wurden.

weiter zur Gallerie

1 Anwort auf „Der Plakateur: Zwei Gesichter“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.