Der Plakateur: Knight and Day

Tom Cruise und Cameron Diaz Kopf an Kopf.

Nicht nur bei BP werden Fotos manipuliert, dass sich die Balken biegen, auch bei Filmplakaten ist das natürlich gang und gäbe. Aktuelles Beispiel ist der Streifen „Knight and Day“, der seit dieser Woche in den Kinos zu sehen. Zum Film gibt es natürliche eine Vielzahl von unterschiedlichen Plakaten. Eingehen möchte ich hier aber auf das rechts dargestellte US-Plakat:

Besonders die Köpfe wurden hier etwas lieblos aus anderen Fotos zusammengestückelt. Das Gesicht von Tom Cruise stammt etwa aus einem ganz anderen Szenenbild des Films:

Störende Hautunebenheiten und Haare wurden wegretouchiert, aber an sonsten ist es genau das gleiche Foto.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.