Der Plakateur: Männertrip

Wenn man mit einem Rockstar richtig abfeiert, kann es schon vorkommen, dass man nicht mehr weiß, neben welcher Frau man aufwacht.

Diese Woche läuft der Film „Männertrip“ in den heimischen Kinos an. Jonah Hill soll darin einen durchgeknallten Rockstar nach Los Angeles schaffen. Und dabei wird schon einmal die ganze Nacht durchgefeiert. Am Morgen danach kann es da schon vorkommen, dass man sich nicht mehr an alles erinnert. Aber vergleichen wir hier zuerst einmal das deutsche und das amerikanische Plakat des Films:

Auf den ersten Blick wurde hier ein etwas näherer Bildausschnitt gewählt, aber im Detail gibt es noch einen ganz anderen Unterschied. Habe ich nun die Nacht mit zwei oder drei halbnackten Mädels im Hotelzimmer verbracht? Das ist einem Rockstar wohl ehe egal, so auch dem deutschen Filmverleih.

Welches Mädel ist denn nun abhanden gekommen? Die in der Mitte dürfte wohl wirklich zu viel erwischt haben, denn sie liegt auf beiden Plakaten regungslos auf dem Boden. Die Blonde auf dem Stuhl konnte sich offenbar noch aufraffen und den Stuhl von rechts nach links verschieben. Und die Rothaarige vom amerikanischen Plakat dürfte sich schon aus dem Staub gemacht haben. Kein Wunder, sie ist die einzige Frau auf dem Plakat die schon die Augen offen hat, und dürfte es wohl eilige gehabt haben diese durchzechte Nacht schnell hinter sich zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.