Grindstone Entertainment

Über eine Videoproduktionsfirma, deren DVDs so manchem Blockbuster sehr ähnlich schauen.

Vor drei Wochen habe ich euch ja schon vom Film „Boy Toy“ berichtet, dessen DVD-Cover eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Sujet von „Wie ausgewechselt“ hat. Hier noch einmal zur Erinnerung:

Nun stammt dieses Cover von der Firma Grindstone Entertainment, die hauptsächlich Direct-to-Video-Produktionen rausbringt. Und beim durchstöbern ihrer DVDs sind mir einige sehr bekannt vorgekommen. Mal mehr, mal weniger haben sie immer eine Ähnlichkeit mit bekannteren Filmen oder Serien.

Beginnen wir beim Film „Cougars, Inc.“ der thematisch die gleiche Handlung hat wie „Boy Toy“, und der bei uns unter dem Titel „Loverboys“ auf Video erschienen ist. Titel und Körperhaltung erinnern ein wenig an die Fernsehserie „Cougar Town“.

Aber es gibt zu diesem Film auch noch ein zweites Sujet und dass verwendet die gleichen grafischen Elemente wie der Film „I am Love“.

Der Film „Bending All the Rules“ orientiert sich bei seiner Grafik eher an romantischen Komödien wie „Liebe braucht keine Ferien“ oder „Was das Herz begehrt“.

Sehr offensichtlich ist die Kopie beim Film „The Child’s Eye“. Hier ist sogar die teilweise unscharfe Schrift genau gleich wie beim Original „The Eye“.

Der australische Gangsterfilm „Pros and Ex-Cons“ erinnert wiederum an den Film „Unknown Identity“.

Den Film „The Way of the West“ hatte ich schon einmal in einer früheren Kolumne. Vorlagen sind hier zum Beispiel „Erbarmungslos“, aber auch viele ander Western, die gerne diese Körperhaltung auf Plakaten verwenden.

Auch beim Film „Virus X“ geht es mit den Händen hinter Milchglas um ein Thema, das ich früher schon einmal besprochen habe. Ein ähnliches Plakat hat hier zum Beispiel „The Human Centipede (First Sequence)“.

Mein letztes Beispiel ist etwas weiter hergeholt. Aber eine sexy Schülerin im kurzen Rock vor einer Schultafel ist auch hier eine Gemeinsamkeit zwischen „Dirty Movie“ und „Jennifer’s Body – Jungs nach ihrem Geschmack“.

Damit ist es aber mit den Gemeinsamkeiten noch lange nicht vorbei. In der Flickr-Galerie von Grindstone Entertainment finden sich noch einige andere Cover, die an andere Filme erinnern. Wer hier noch eine gutes seelenverwandtes Sujet findet, kann das hier ja gerne posten.

weitere DVD-Cover von Grindstone Entertainment

Dieser Beitrag ist Teil meiner wöchentlichen Kolumne auf der Kinowebsite Uncut. Dieser Beitrag ist dort unter diesem Link erreichbar: http://www.uncut.at/news/news.php?item_id=14304

3 thoughts on “Grindstone Entertainment

  1. Bei „Blood Night“ muss ich sehr an „Carrie“ denken. Die blutverschmierte Sissy Spacek vor dem brennenden Hintergrund. Gibt es auch als DVD-Cover.

  2. Das Cover zu „Empire of Assassins“ erinnert mich sehr an das Plakat zum Jet Li-Film „Forbidden Kingdom“. Die Grundfarbe ist anders, aber fliegende Krieger, Stock und goldene Trajan sind dabei.

    1. Stimmt, ich wollte auch schon EMPIRE OF ASSASSINS aber auch BLADES OF BLOOD mit in die Kolumne nehmen. Erinnern mich beide ein wenig an FORBIDDEN KINGDOM und diverse asiatische Filme, die mir nicht mehr genauer eingefallen sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.