Der Plakateur
 
« vorheriger Eintrag
24. März 2012
nächster Eintrag »

Frischer Fisch

Fische sind auf Filmplakaten eine sehr unterrepräsentierte Gattung. Das versucht eine Fischerwebsite zu ändern.

Nächsten Freitag ist Karfreitag, was für viele Menschen ein Verzicht auf Fleich bedeutet. Fisch landet da bei manchen auf dem Teller, und so geschieht es auch bei manchen Filmen. Allerdings viel zu selten, findet die Fischerwebsite bountyfishing.com und hat dem daher etwas nachgeholfen. Auf ihrer Seite gibt es zwei Galerien mit Fischparodien bekannter Filme zur bewunden. Hier meine fünf Lieblingsplakate.

Aus „Catwoman“ wurde so zum Beispiel „Catfishwoman“.

Bei „3 Engel für Charlie“ wurde aus dem englischen Titel „Charlie’s Angels“ einfach „Charlie’s Anglers“ .

Beim Film „Der Pate“ wurde aus der englische Titel „The Godfather“ geändert in „The Codfather“. Für Nicht-Fischer: Cod ist die englische Bezeichnung für den Dorsch.

Noch einmal Dorsch gibt es bei „The Da Vinci Cod“, der naheliegenden Ableitung von „The Da Vinci Code – Sakrileg“ :

Und nicht einmal den Titel ändern musste man beim Film „Catch Me If You Can“:

Weitere Plakate gibt es noch auf den beiden Galerien von bountyfishing.com .

Something is Fishy in Hollywood

More Funny Fishing Movie Posters

 
Sie können Kommentare zu diesem Eintrag über den RSS-2.0-Feed verfolgen. Sie können einen Kommentar hinterlassen oder einen Trackback von Ihrer Website hierher setzen.

1 Kommentar zu „Frischer Fisch“

Kommentieren

Trennline