Ab ins Wasser

Auch auf Filmplakaten flüchtet man sich oft ins kühle Nass, auch wenn dort so manche Gefahr droht.

Wenn es draußen unerträglich heiß wird, machen wir auch beim Thema Filmplakate einen Sprung ins Wasser. Von Gruppenfotos im Meer stehend, haben wir schon vor ein paar Wochen berichtet. Diesmal tauchen wir eine Stufe weiter ein, genauer gesagt geht es um Bilder, auf denen sowohl über also auch unter der Wasseroberfläche etwas zu sehen ist. So zum Beispiel beim momentan noch in den Kinos laufenden Animationsfilm „Fischen Impossible – Eine tierische Rettungsaktion“, der auch eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Pixar-Hit „Findet Nemo“ hat:

Filmplakate zu „Fischen Impossible“ und „Findet Nemo“

Ebenfalls aus dem Animationsbereich stammt der Film „Sammys Abenteuer – Die Suche nach der geheimen Passage“ zu dem heuer im Herbst die Fortsetzung „Sammys Abenteuer 2“ in die Kinos kommen wird:

Filmplakate zu „Sammys Abenteuer“ und „Sammys Abenteuer 2“

Das Wasser bis zum Hals steht den drei Hauptdarstellern in der Komödie „Trouble ohne Paddel“ (Without a Paddle), während bei der Fortsetzung „Trouble ohne Paddel 2 – Die Natur ruft!“ der Wasserspiegel schon deutlich gesunken ist:

Filmplakat zu „Trouble ohne Paddel“ und „Trouble ohne Paddel 2“

Ab ins Wasser ging es auch bei der Fortsetzung von „Immer Ärger mit Bernie“. In „Wieder Ärger mit Bernie“ landen Bernie und seine beiden Angestellten sowohl in der amerikanischen wie auch in der deutschen Version im Meer.

Filmplakate zu „Wieder Ärger mit Bernie“

Bleiben wir gleich in den 90er Jahren: In National Lampoon’s „Last Resort“ tauchten Corey Feldman und Corey Haim unter und in der Krimikomödie „Gone Fishin’“(bei uns als „Der 100.000 $ Fisch“ auf DVD erschienen) gingen auf dem Filmplakat Joe Pesci und Danny Glover auf Tauchstation.

Filmplakate zu „Last Resort“ und „Gone Fishin'“

Nicht ganz untertauchen, sondern eher eine leichte Erfrischung suchen die Protagonisten des Trash-Thrillers „Piranha 3-D“ (hier das französische DVD-Sujet) und dessen Fortsetzung „Piranha 3DD“:

Filmplakate zu „Piranha 3D“ und „Piranha 3DD“

Gerade bei Horrorstreifen, die mit gefährlichen Meereslebewesen zu tun haben, hat diese Darstellung ja schon eine lange Tradition. Ein neueres Beispiel hierfür wäre der Film „Sea Beast“, ein Klassiker, der viele andere Filme inspieriert hat „Der weiße Hai“.

Filmplakate zu „Sea Beast“ und „Der Weiße Hai“

Dieser Beitrag ist Teil meiner wöchentlichen Kolumne auf der Kinowebsite Uncut. Dieser Beitrag ist dort unter diesem Link erreichbar: http://www.uncut.at/news/news.php?item_id=15184

One thought on “Ab ins Wasser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.