Julianne, Dolph und manipulierte Köpfe

Filmplakatemanipulationen rund um die Filmstarts von „Das Glück der großen Dinge“ und „Battle of the Dammned“.

Diese Woche ist der Film „Das Glück der großen Dinge“ über ein Mädchen und die Scheidung ihrer Eltern in den heimischen Kinos angelaufen. Das amerikanische Originalplakat („What Maisle Knew“) weist dabei eine kleine Manipulation auf. Das Bild wurde nämlich aus Teilen von zwei Fotos zusammengesetzt:

Filmplakat von „What Maisel Knew“

 

Ebenfalls gestern angelaufen, aber nur in einer einzelnen Sondervorstellung im Rahmen der Midnight Movies, ist der Film „Battle of the Dammned“ mit Dolph Lundgren. Vergleicht man dabei das amerikanische Originalplakat und das deutsche DVD-Cover, so entdeckt man hier auch abseits der FSK-Warnung einen großen Unterschied:

Battle of the Damned

 

Bei genauerer Betrachtung erkennt man nämlich, dass das Gesicht (aber nicht der Kopf) von Dolph Lundgren in der deutschen Version ausgetauscht wurde. Oder doch in der amerikanischen? Ganz klar ist nicht, was nun echt und was bearbeitet ist, ich würde aber einmal darauf tippen, dass die deutsche Version (rechts) verändert wurde:

Dolph Lundgren im Vergleich

Dieser Beitrag ist Teil meiner wöchentlichen Kolumne auf der Kinowebsite Uncut. Dieser Beitrag ist dort unter diesem Link erreichbar: http://www.uncut.at/news/news.php?item_id=16253

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.