Sharknado

Der Film „Sharknado“ inspiriert die Filmfans. Von „Cagenado“ über „Sharkalanche“ und „Sharkteroid“ bis hin zu „The Shark Knight Rises“ und dem „Sharkinator“.

Beim Slash Filmfestival ist vorige Woche der Fernsehfilm „Sharknado“ gezeigt worden, der seit seiner ersten Ausstrahlung des amerikanischen Senders SyFy für einige Aufregung sorgt.

Filmplakat zu „Sharknado“

Der „herrlich schlechte“ Film inspirierte dabei die Filmfans zu unzähligen eigenen Werken. Allen voran die Abwandlungen des Originalplakates wie zum Beispiel bei „Cagenado“ und „Jarjarnado“:

„Cagenado“ und „Jarjarnado“

Weiters gab es Plakate für fiktive Fortsetzungen oder Spin-Offs:

Fan Art zu „Sharknado“

Fan Art zu „Sharknado“

Fan Art zu „Sharknado“

Auch für die geplante Fortsetzung gibt es schon Vorschläge von Fans:

Fan Art zu „Sharknado 2“

Aber auch professionelle Designer haben sich des Films angenommen und eigene Sujets gestaltet, die sie teilweise als großformatige Ausdrucke auf der Comic-Con verkauften. Hier die beiden Versionen von Anthony Petrie:

Fan Art zu „Sharknado“

Sowie die Plakate von Glen Brogan und von Doryan Algarra:

Fan Art zu „Sharknado“

Oder die minimalistischen Versionen von Jeremy Gaulke und Chungkong Art:

Fan Art zu „Sharknado“

Sehr gelungen finde ich auch den Nachbau des Filmplakats mit Lego vonIain Heath:

„Sharknado“ aus Lego

Zum krönenden Abschluss habe ich aber noch eine Reihe von Mutationen auf der Seite cinepop.com gefunden, die mich sehr an das Chicken-Spielvon Leander Caine erinnern. Hier meine Top 10 dieser Shark-Filmparodien:

„Sharknado“-Parodien „Sharknado“-Parodien „Sharknado“-Parodien „Sharknado“-Parodien „Sharknado“-Parodien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.