Zwei Mütter und das Meer

Auf den Filmplakaten zu „Tage am Strand“ gibt es einige Auffälligkeiten zu entdecken.

Die australisch-französische Koproduktion „Tage am Strand“ ist international unter mehreren Titeln bekannt. Im Original als „Adore“ bzw. auch „Adoration“, in Frankreich als „Perfect Mothers“, in anderen Ländern auch als „Two Mothers“. Bei uns kommt der Film rund um zwei Mütter, die beide mit dem Sohn der jeweils Anderen eine Affäre anfangen, im Dezember in die Kinos. Auf dem deutschen (aber auch auf dem französischen) Filmplakat ist dabei ein Bild von Robin Wright und Naomi Watts zu sehen, dass es in dieser Form nicht gibt. Vergleicht man es mit dem Originalbild, wurde nicht nur Robin Wrights Kopf ausgetauscht, auch der Hintergrund wurde geändert:

„Tage am Strand“

Beim einem anderen Plakatmotiv des Films gibt es eine weitere Besonderheit. In der australischen Version ist gegenüber der internationalen nicht nur der Filmtitel länger, auch die Badeplattform ist deutlich größer als in der anderen Version:

Die internationalen Plakate von „Tage am Strand“

Und auf den koreanischen Plakaten wurden die beiden Paare sowieso getrennt und an den Rand der Plattform gelegt:

Die koreanischen Plakate von „Tage am Strand“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.