Paranormales Teil 2

Das Phänomen der paranormalen Aktivititäten geht weiter und zieht eine Reihe von Nachahmern an.

Dieses Wochenende ist der Film „Paranormal Activity: Die Gezeichneten“ gestartet, der keine offizielle Fortsetzung der „Paranormal Activity“-Reihe ist (Teil 5 erscheint im Herbst), ab ein Spin-Off von den gleichen Machern. Das Plakat verwendet natürlich wieder die übliche „Paranormal Activity“-Grafik, allerdings mit zwei Versionen des Gesichtes:

Filmplakate zu „Paranormal Activity: Die Gezeichneten“

Bereits zum Start von Teil vier habe ich in einer Kolumne (Paranormale Filmplakate) über diverse Nachahmungen und Parodien dieser Filme und Plakate geschrieben. Mittlerweile sind mir aber wieder einige neue und alte Fälle untergekommen, daher hier ein kleines Update.

Beginnen wir mit der Parodie „A Haunted House“, die bei uns als „Ghost Movie“ in die Kinos gekommen ist. Der Titel lehnt sich dabei an die „Scary Movie“-Filme an, die Grafik ist wie auch bei der 2014 erscheinenden Fortsetzung „A Haunted House 2“ stark von „Paranormal Activity“ geprägt.

Filmplakate zu „Ghost Movie“ und „A Haunted House 2“

Einen ähnlichen Look mit einem Kamerasucher, der ein Bett zeigt gibt es beim Film „Paranormal Whacktivity“:

Filmplakate zu „Paranormal Whacktivity“

Zum Film gibt es auch noch ein drittes Plakat mit einem schrägen Bild, das ähnlich wie in der Parodie „30 Nights of Paranormal Activity with the Devil Inside“ ist. Hier wurden gleich die parodierten Filme in den Titel gepackt und der Originaltitel ist mit „30 Nights of Paranormal Activity with the Devil Inside the Girl with the Dragon Tattoo“ sogar noch länger:

„Paranormal Whacktivity“ und „30 Nights of Paranormal Activity with the Devil Inside“

Ebenfalls schräg ist das Bild bei der Parodie „Abnormal Activity“. Die ähnliche Optik mit Videosucher und verwaschenen Bild gibt es beim Thriller „The Asylum Tapes“:

Filmplakate zu „Abnormal Activity“ und „The Asylum Tapes“

Den Sucher gibt es auch bei den beiden Filmen „Grave Encounters“ und „Grave Encounters 2“:

Filmplakate zu „Grave Encounters“ und „Grave Encounters 2“

Die letzten beiden Beispiele „Episode 50“ und „Ghost Team One“ entfernen sich zwar schon immer weiter vom „Original“, aber haben dennoch mit dem verwischten Bild, dem Sucher und der „Rec“-Lampe einige Gemeinsamkeiten:

Filmplakate zu „Episode 50“ und „Ghost Team One“

Dieser Beitrag ist Teil meiner wöchentlichen Kolumne auf der Kinowebsite Uncut. Dieser Beitrag ist dort unter diesem Link erreichbar: http://www.uncut.at/news/news.php?item_id=16712

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.