Bikini-Recycling

In Teil zwei meiner Recycling-Serie geht es um einen wiederverwendeten Bikini, doppelte Hände, Haie und Piranhas.

Vorige Woche habe ich euch von einem Hai berichtet, der auf mehreren Filmplakaten vorkommt. Sowohl die erwähnten Hai-Filme als auch die verwandten Piranha-Filme spielen gerne mit Sujets von jungen Frauen in Bikinis. Und hier bin ich auf einen weiteren Recycling-Fall gestoß. Da wäre zum einen das Plakat von „Piranha 3-D“ aus dem Jahr 2010.

Filmplakat zu „Piranha 3D“

Und dann noch das Plakat von „2 Headed Shark Attack“, nicht zu verwechseln mit dem etwas ähnlichen Sujet von „Sand Sharks“:

Plakate von „2 Headed Shark Attack“ und „Sand Sharks“

Auch wenn es natürlich bei „Piranha 3-D“ und „2 Headed Shark Attack“ eine andere Bikinischönheit ist, haben doch beide genau die gleiche Hand:

Handvergleich

Und wiederverwendet wurde auch der im Wasser treibende Bikinioberteil. Zwar gespiegelt und an einer anderen Position, aber dennoch anscheinend das gleiche Ausgangsbild.

Der gleiche Bikini

Bei „2 Headed Shark Attack“ fällt weiters auf, dass nicht nur die Hand, der Dame mit dem roten Bikini die gleiche ist wie bei „Piranha 3-D“, sondern auch jene des Mädchens auf der linken Seite:

Handvergleich

Dass die beiden Mädchen überhaupt etwas an haben, ist aber keine Selbstverständlichkeit, denn wie man bei der Fortsetzung „Piranha 2“ sieht, gibt es hier mehrere Varianten:

Filmplakate zu „Piranha 2“

Während sie auf dem deutschen DVD-Cover unbekleidet ist, ist sie auf internationalen Plakaten meist mit einem Bikini bekleidet. In China übrigens mit einem roten Bikini (wie im Bild), in den USA mit einem weißen Bikini:

Mit und ohne Bikini

Auch vom ersten Teil gab es übrigens die Variante mit und ohne Bikini, aber davon habe ich schon zuvor berichtet („Piranha oben ohne“).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.