Monsieur Claude und der Katzenfisch

Auf den Filmplakaten der diese Woche gestarteten Filme „Der wundersame Katzenfisch“ und „Monsieur Claude und seine Töchter“ finden sich einige Veränderungen.

Nicht nur bei Blockbustern wird auf Filmplakaten getrickst. Beim diese Woche in Österreich angelaufenen mexikanischen Film „Der wundersame Katzenfisch“ wurden auf dem Filmplakat im Vergleich zum Originalfoto zwei Personen verschoben:

„Der wundersame Katzenfisch“

Und auch bei „Monsieur Claude und seine Töchter“ gab es einige Änderungen. Hier der Vergleich zwischen deutschem und französischen Filmplakat:

„Monsieur Claude und seine Töchter“

Abgesehen vom natürlich offensichtlichen anderen Hintergrund und der unterschiedlichen Größe der beiden Personen auf dem Sofa wurde auch bei den vier Frauen einiges geändert. Sie rückten in der deutschen Version näher zusammen und drei von ihnen bekamen ein andersfärbiges Kleid. Außerdem bekam Elodie Fontan ganz links noch eine Blume in die Haare gesteckt:

Die vier Frauen im Vergleich

Personen die auf einem Sofa oder einer Bank sitzen, während sich dahinter die restlichen Figuren des Filmes aufstellen gibt es öfters. Hier einige Beispiele zu „Das hält kein Jahr..!“, „Swinging with the Finkels“, „Birds of America“, „Familienfeste und andere Schwierigkeiten“, „The Big Wedding“ und „Town & Country“.

Sofa Filmplakate

Dieser Beitrag ist Teil meiner wöchentlichen Kolumne auf der Kinowebsite Uncut. Dieser Beitrag ist dort unter diesem Link erreichbar: http://www.uncut.at/news/news.php?item_id=17283

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.