Dracula völlig aufgelöst

Was haben Dracula und Batman gemeinsam? Sie können sich auf Filmplakaten in Fledermäuse auflösen.

Seit gestern ist der Film „Dracula Untold“ in den österreichischen Kinos zu sehen. Das Filmplakat dazu zeigt Luke Evans, dessen Umhang sich in einen Schwarm von Fledermäusen auflöst. Ein Sujet, das eine deutliche Ähnlichkeit zum Plakat von „Batman Begins“ hat:

„Dracula Untold“ vs. „Batman Begins“

Und auch das zweite Plakat zum Film mit dem wehenden Umhang hat einen deutlichen Bezug zu „Batman Begins“:

„Dracula Untold“ vs. „Batman Begins“

Keine Fledermäuse, dafür Raben waren auf den Plakat von „Snow White and the Huntsman“ zu sehen.

Filmplakat zu „Snow White and the Huntsman“

Zwei sehr ähnliche Actionhelden, die sich in quadratische Glasteile auflösen gab es auf den Plakaten von „Source Code“ und „Total Recall“.

„Source Code“ und „Total Recall“

Und auf dem Plakat von „The Tracey Fragments“ wurde Ellen Page teilweise verweht. Ein Kleid, das sich in Seiten auflöst, gibt es beim Film „Dritte Person“ von Paul Haggis, der im Dezember bei uns anläuft:

„The Tracey Fragments“ und „Dritte Person“

Und zum Abschluss noch das chinesische Filmplakat zu „Desert Dancer“, das ganz im Gegensatz zum deutschen Plakat mit dem deutschen Titel „Wüstentänzer – Afshins verbotener Traum von Freiheit“, ebenfalls eine Person in kleine Teile zerbröckeln lässt.

Desert Dancer (Wüstentänzer)

Dieser Beitrag ist Teil meiner wöchentlichen Kolumne auf der Kinowebsite Uncut. Dieser Beitrag ist dort unter diesem Link erreichbar: http://www.uncut.at/news/news.php?item_id=17459

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.