Die Reifeprüfung

In Memoriam Mike Nichols beschäftige ich mich heute mit dem Plakat seines wohl bekanntesten Films: „Die Reifeprüfung“.

Diese Woche ist der Regisseur Mike Nichols im Alter von 83 Jahren gestorben. In den 60er Jahren gewann er für den Film „Die Reifeprüfung“ einen Oscar als bester Regisseur. Vom Plakat zum Film gibt es zwei Versionen: Manchmal wird eine gezeichnete Variante verwendet, bei der der Strumpf nur halb hochgezogen ist, teilweise kommt aber auch das Originalfoto zum Einsatz:

Filmplakate zu „Die Reifeprüfung“

Das Filmplakat hat bis heute viele Filme inspiriert. In den 80er Jahren hatten zum Beispiel die Filme „Meine Mutter ist ein Werwolf“ und „Bachelor Party“ ein recht ähnliches Sujet.

„Meine Mutter ist ein Werwolf“ und „Bachelor Party“

Auch die „Bachelor Party“-Fortsetzung „Bachelor Party 2 – Die große Sause“ (die mit dem Original sonst nicht viel zu tun hat) und die Komödie „Joysticks – Die Videoten“ gehen in diese Richtung:

„Bachelor Party 2 - Die große Sause“ und „Joysticks“

Kleinere Ähnlichkeiten sind auch bei der Komödie „The Happy Hooker“ und beim französischen Film „Sécurité publique“ zu erkennen.

„The Happy Hooker“ und „Sécurité publique“

Aus Indien gibt es mit „Aitraaz“ und „Nayee Padosan“ gleich zwei Filme, deren Plakate ganz deutlich auf die „Reifeprüfung“ anspielen.

„Aitraaz“ und „Nayee Padosan“

Und sehr ähnlich sind natürlich auch das DVD-Cover der 11. Staffel von „Two and a Half Men“ sowie die Hardcore-Parodie „The Graduate XXX“:

„Two and a Half Men“ und  „The Graduate XXX“

Wenn wir schon bei Parodien sind. Das Motiv wurde natürlich oft parodiert oder als Anspielung in Filmen verwendet. Hier zum Abschluß noch eine gelungene Parodie von den Muppets.

The Undergraduate

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.