IMPAwards 2014

Die Website impawards.com kürte die besten Filmplakate des Jahres 2014 und zeichnete dabei unter anderem den Film „Birdman“ aus.

Wer sich für Filmplakate interessiert, kommt normalerweise nicht an der amerikanischen Seite impawards.com vorbei. Diese stellt nicht nur laufend neue Plakate aus dem Bereich Film und Fernsehen vor, sondern zeichnet jährlich auch die besten davon aus. Diese Woche wurden die Preisträger des Jahres 2014 bekannt gegeben und das Motiv von „Birdman“ als bestes Plakat (und auch bestes Drama-Plakat) ausgezeichnet:

Filmplakat zu „Birdman“

Unter den zahlreichen Preisträgern war auch das sehr gelungene Plakat von „The Interview“ als bestes Komödien-Plakat, sowie das Sujet von „Interstellar“ als bestes Teaserplakat:

Filmplakate zu „The Interview“ und „Interstellar“

Aber auch das schlechteste Plakat wurde „ausgezeichnet“. Doch während das links gezeigte Plakat des Films „Chef“ durch seine schlechte Photoshop-Arbeit diesen Preis durchaus verdient hat, halte ich das rechts gezeigte Sujet des gleichen Films für sehr gelungen:

Filmplakate zu „Chef“

Einer meiner Favoriten unter den Nominierten wurde dann in der Kategorie „Best Funny Tag Line“ ausgezeichnet. Und das zu recht, denn wie heißt es nicht so schön auf dem Plakat von „Dom Hemingway“?
„Jude Law is Dom Hemingway, and you’re not.“

Filmplakat zu „Dom Hemingway“

Wie jedes Jahr sollte man auch diesmal einen Blick auf die Kategorie „Not So Serious Awards“ werfen, in der einige kuriose Fundstücke zu finden sind.

Der Publikumspreis ging übrigens an den Film „Grand Budapest Hotel“. Aber welches Plakat hat euch 2014 am besten gefallen?

Dieser Beitrag ist Teil meiner wöchentlichen Kolumne auf der Kinowebsite Uncut. Dieser Beitrag ist dort unter diesem Link erreichbar: http://www.uncut.at/news/news.php?item_id=17898

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.